Grenzen in der Produktivität verschieben

Für leichtere Überarbeitungen können Carbon-Slicklines geeignet sein. Wenn die Bedingungen jedoch schwieriger werden, sehen wir ein steigendes Interesse an stärkeren, korrosionsbeständigeren Legierungen, um Sicherheit zu gewährleisten und die Produktivität zu steigern. Neue Entdeckungen im Golf von Mexiko und anderswo finden sich oft in Hochdruck- und Hochtemperatur-Bohrloch-Umgebungen (HP/HT). Wenn die Ausrüstung in diese heißen und sauren Umgebungen abgesenkt wird, müssen die Werkstoffe von extrem hoher Qualität sein.

Egal, ob es sich um ein mildes Bohrloch, ein saures Bohrloch oder etwas dazwischen handelt, wir bieten eines der breitesten Sortimente an Slicklines in der Branche. Wenn Sie in rauen Umgebungen immer größere Tiefen in Angriff nehmen, benötigen Sie hochwertigen Draht, der stärker, sicherer und korrosionsbeständiger ist. Kohlenstoffstahl-Slicklines arbeiten in milden Bohrlöchern, stoßen aber schnell an ihre Grenzen, wenn korrosive Elemente vorhanden sind, sogar mit einem Inhibitor. In solchen Situationen kann unser umfangreiches Sortiment an Legierungen von entscheidender Bedeutung sein.

Online-Auswahlleitfaden

Sie kämpfen mit hohen Chloridkonzentrationen? Oder extremem Bodendruck? Eine schnelle Möglichkeit, eine erste Einschätzung der für Ihre Bohrlochparameter geeignetsten Sorte zu erhalten, ist die Verwendung unseres Online-Leitfadens zur Sortenauswahl. Es basiert auf jahrelangen umfangreichen Korrosionstests und wurde entwickelt, um die Genauigkeit Ihrer Auswahl zu verbessern, Ausfallzeiten zu reduzieren und Ihre Leistung zu verbessern.
Slickline-Auswahlleitfaden

Wraptor Duktilitätstester

Um sicherzustellen, dass das Ende Ihrer Linie nicht brüchig wird, führt der Wraptor Duktilitätstester sowohl Wickel- als auch Torsionstests durch. Verpassen Sie nicht den Instruktionsfilm.

Slickline-Duktilitätsprüfgerät

Whitepapers

Hier finden Sie themenbezogene Whitepapers für die Öl- und Gasindustrie.

Whitepaper durchsuchen

Einen Experten fragen

Haben Sie Fragen hinsichtlich werkstofftechnischer Herausforderungen? Wenden Sie sich einfach an einen unserer F&E-Experten – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere Experten fragen