Verteiler

Sandvik liefert Verteiler, die durch isostatisches Heißpressen (PM HIP) hergestellt werden. Die Verteiler werden zum Sammeln von Öl/Gas aus Bohrlochköpfen sowie zur Wassereinspritzung verwendet.

Da die Verteiler einem sauren Betrieb und hohem Druck ausgesetzt sind, sind hohe mechanische Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit für den Verteilerwerkstoff erforderlich.

Sandvik verwendet ein Heißisostatisches Pressverfahren (HIP) auf der Basis von Pulvermetallurgie, um die erforderliche hohe mechanische Festigkeit der Komponenten zu gewährleisten. Die verwendeten Werkstoffe sind Duplex- und Superduplex-Edelstähle, austenitische rostfreie Stähle oder Nickellegierungen, die beste Wahl für den sauren Einsatz.

Ausgezeichnete HISB-Beständigkeit

Durch Verwendung reiner Duplex-, Superduplex- oder Nickellegierungspulver und pulvermetallurgischem heißisostatischem Pressen (PM HIP) weisen Sandvik HIP-Produkte ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit und HISC-Beständigkeit (wasserstoffinduzierte Spannungsrisse) auf. Die HISC-Beständigkeit von Sandvik HIP-Produkten ist in DNV RP-F112 dokumentiert.

Beispiel für einen Verteiler, hergestellt von Sandvik durch heißisostatisches Pressen (HIP)

Verteiler/Verteilersystem
Kunde/Feld Scomark, England/Marathon, East Brae, Nordsee
Werkstoff UNS S31803, Duplex-Edelstahl alt. UNS S32760, Superduplex-Edelstahl
Maße 400 mm (ID 16 in.)
Gewicht 1-4 Tonnen/Stück

Ölfirma verbessert Zuverlässigkeit und Standzeit von Verteilern durch Verwendung von HIP-Produkten.