Hochdruckrohre

Nahtlose Hochdruckrohre für eine Vielzahl von Hochdruckanwendungen mit Flüssigkeit oder Gas als Druckmedium, wie hydraulische Anlagen, Prüfstände und Wasserstrahlschneidanlagen.

Sandvik-Hochdruckrohre zeichnen sich durch hohe Streckgrenze und hohe Zugfestigkeit in Verbindung mit hoher Dehnung aus. Die Druckfestigkeit wird durch die sehr glatte Innenfläche gewährleistet. Eine Autofrettage-Behandlung verlängert das Zyklenermüdungsverhalten.

Größen und Oberflächen

Größen und Arbeitsdruck

Sandvik-Hochdruckrohre werden in Standardgrößen gemäß der Tabelle hergestellt. Die Standardlängen sind 4–7 Meter. Weitere Größen und Längen bis 16 Meter sind auf Anfrage erhältlich.

AD = Außendurchmesser
ID = Innendurchmesser
WT = Wandstärke
AD
mm
AD
Zoll
ID
mm
ID
Zoll
WT
mm
WS
Zoll
Arbeitsdruck
(stat.)1) bar
Sandvik 3R65/5R10
Arbeitsdruck
(stat.) bar
Sandvik HP160
Gewicht
kg/m
6
-
2,2
-
1,90
3.120
5.710
0,195
6,35
1/4
2,39
3/32
1,98
0,0781
3.045
5.580
0,217
6,35
1/4
2,29
0,0902
2,03
0,0799
3.180
-
0,220
6,35
1/4
1,59
1/16
2,38
0,0938
4.300
7.890
0,237
9,52
3/8
3,20
1/8
3,16
0,1245
3.380
6.190
0,503
9,52
3/8
1,60
1/16
3,96
0,1560
5.530
10.140
0,551
14,00
-
8,00
-
3,00
-
2.330
-
0,826
14,00
-
5,00
-
4,50
-
3.200
-
1,070
14,30
9/16
8,00
5/16
3,15
0,1240
2.380
4.360
0,879
14,30
9/16
4,76
3/16
4,77
0,1878
3.390
6.210
1,138
19,05
3/4
1,80
-
8,63
-
-
12.00
2,251
30,00
-
10
-
10
-
-
6.250
5,008

1) Berechnungsgrundlage:
K: Faktor = AD/ID
K < 2: Berechnung gemäß AD-Regulierung B10
K > 2: Berechnungsgrundlage vollständiger plastischer Zustand. Sicherheitsfaktor 0,45.

Toleranzen

AD und ID: +/- 0,1 mm
WS: +/- 10 %
Auf Anfrage können weitere Toleranzen angeboten werden.

Oberflächen

In der Regel ist die Innenfläche frei von Rissen, Mängeln und Rissen, die tiefer als 0,1 mm sind, max. 5 Mängel > 0,05 mm pro Querschnitt. Nach vorheriger Absprache kann eine Mangeltiefe von max. 0,02 mm gemäß DIN ISO 8535-1 erreicht werden.

Prüfung

Die Prüfung von Hochdruckrohren umfasst:

  • Dimensionsprüfung
  • Technische Prüfungen
  • Dehnungsprüfung
  • Metallografische Untersuchung
  • Intergranulare Korrosionsprüfung
  • Wirbelstromprüfung

Auf Anfrage durchgeführte Prüfungen umfassen:

  • Hydrostatische Prüfung
  • Dauerfestigkeit bis 4.000 bar
  • Max. Innendruck bis 15.000 bar
  • Berstdruckversuche

Die durchgeführten Prüfungen sind gemäß DIN EN 10204 3.1 zertifiziert. Auf Anfrage können Empfangsprüfungen gemäß DIN EN 10204 3.2 durch neutrale Experten vorgenommen werden.

Auf Anfrage können Untersuchungen vorgenommen werden, um das Zyklus-Ermüdungsverhalten bei definierten Betriebsbedingungen zu ermitteln. Wir bieten individuelle Beratung.

Unser Prüflabor für Hochdruckrohre ist gemäß ISO 17025 zugelassen.

Inspektion

Der Umfang der Inspektion hängt von den Kundenspezifikationen ab.

Werkstoffe und Eigenschaften

Sandvik-Sorte UNS ASTM EN-Stahlnr. W.Nr. AFNOR
Sandvik 5R10 S30400 304 1,4301 1,4301 Z2CND18-09
Sandvik 3R65 S31603/S31600 316L/316 1,4404/1,4401 1,4404 Z2CND17-12
Sandvik SAF 2507® S32750
-
1,4410
-
-
Sandvik HP160*
-
-
-
-
-
Sandvik 254 SMO S31254 - - - Z1CNDU20-18-06AZ

* Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Mechanische Eigenschaften
Sandvik-Sorte Dehngrenze
Rp0,2 min. MPa
Zugfestigkeit
Rm min. MPa
Längung A
%, min
Sandvik 5R10 1) 600 700 18
Sandvik 3R65 1) 600 700 18
Sandvik SAF 2507® 2) 550 800-1.000 25
Sandvik HP160* 2) 450 850 35
Sandvik 254 SMO 2)  340 650 65 

1) Harter Zustand.
2) Geglühter Zustand. Rohre mit höheren Werte sind auf Nachfrage erhältlich.
* Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen